Burnout-Behandlung: Ihre Seele darf aufatmen

Eine Burnout-Behandlung zeugt von Mut

In der schnelllebigen und erfolgsorientierten Zeit erleiden immer mehr Menschen ein Burnout.

Für eine Behandlung entscheidet sich jedoch weniger als die Hälfte der Betroffenen.

Manche sind zu stolz und wollen keine Hilfe annehmen, andere fürchten eine Stigmatisierung durch ihr soziales Umfeld.

Doch die erste Lektion, die Ihnen ein Burnout-Coach mit auf den Weg gibt:

Den Schritt zu wagen und eine Burnout-Behandlung zu beginnen, zeugt von Mut. Sie gestehen sich ein Problem ein und werden aktiv.

Dieser Wunsch nach Veränderung ist der erste Meilenstein.


Beziehungsprobleme
Die meisten von uns haben nie wirklich gelernt, wie man die schwierigen Situationen, die in jeder Partnerschaft entstehen können, erfolgreich meistern und dabei die Liebe erhalten kann.

Zur Seite...

Burnout
Burnout-Krisen entwickeln sich nicht von heute auf morgen, sondern über längere Phasen von höchster Beanspruchung und anhaltendem Stress.

 

Zur Seite...

Depressionen
Depressionen können jede und jeden treffen. Ob mit erkennbarem Grund oder ohne. In der Schweiz leiden rund 1.75 Millionen Menschen an gelegentlichen depressiven Störungen.

Zur Seite...



Vor der Burnout-Behandlung: die Standortbestimmung

 

Das englische Wort beschreibt den Gefühlszustand der Betroffenen, denn sie fühlen sich ausgebrannt. Sie erleben über Monate und Jahre hinweg, wie ihre geistigen und körperlichen Kräfte durch hohen Leistungsdruck aufgebraucht werden. Oft arbeiten diese Menschen nahezu permanent, stellen Beziehung und Hobbys hinten an und fühlen jeden Tag eine grosse Verantwortung für ihren Aufgabenbereich. Diese Belastung kann ein Mensch nicht auf Dauer ertragen und das Unterbewusstsein zieht die Notbremse namens Burnout. Eine Behandlung zu beginnen, ist schwierig, da viele Betroffene es als Versagen empfinden, den Befund zu akzeptieren. Die Akzeptanz und das Verständnis, dass es sich nicht um Versagen, sondern um Überarbeitung handelt, sind sehr wichtig.

 

Im Zuge der Burnout-Behandlung die eigene Situation verstehen

 

Sie möchten eine Burnout-Behandlung in Anspruch nehmen und suchen dafür Verena A. Schütz auf. Die Psychologin in Zürich ist ein erfahrener Burnout-Coach und begleitet Sie auf dem Weg. Jede Therapie beginnt mit einer eingehenden Selbstanalyse, damit Sie einen neuen Blick auf Ihre Situation, Ihre Schwächen aber auch Ihre Stärken und (oft schlummernden) Wünsche erhalten. Um die eigene Situation zu verstehen, betrachten Sie zunächst die körperlichen Symptome Ihres Burnouts. Das fällt den meisten erfahrungsgemäss leicht. Sie bemerken bei sich tägliche Müdigkeit, Kopf- und Rückenschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden und auch Sexualstörungen. Der Körper will damit auf sich aufmerksam machen und einen Hilfeschrei gegen die anhaltende Überbelastung senden. Die Burnout-Behandlung geht anschliessend auf seelische Anzeichen wie Schuldgefühle und Ängste, Frustration und Entmutigung ein. Häufig beschreiben Betroffene einen täglichen Widerwillen zur Arbeit zu gehen, zwingen sich jedoch und haben am Abend keine Kraft mehr für ein Privatleben.

 

Eine Burnout-Behandlung mit klaren Schritten

 

Liegen die Probleme deutlich sichtbar vor Ihnen, gehen Sie mit Ihrer Psychologin Verena A. Schütz gemeinsam gegen das Burnout an. Die Behandlung wird individuell auf Ihre Situation angepasst und zeigt Ihnen, wie Sie sich sowohl körperlich als auch mental wieder entspannen können. Neben klärenden Gesprächen gehören Atemübungen zu den Möglichkeiten. Sie erlernen im Zuge der Burnout-Behandlung wieder zu sich und Ihren Bedürfnissen zu stehen. Stecken Sie vor anderen Grenzen ab und lernen Sie vor allem Nein zu sagen.

 

Zögern Sie eine Burnout-Behandlung nicht heraus

 

In ein Burnout gerät man schnell hinein und muss sich dafür nicht schämen. Ziehen Sie die Notbremse, wenn Sie spüren, wie die Überforderung Sie überrollt und steigen Sie mit einer Burnout-Behandlung aus diesem Zug aus. Der erste Schritt ist eine Kontaktaufnahme mit Verena A. Schütz. Telefonisch oder schriftlich (via Kontaktformular oder E-Mail) kommen Sie mit Ihrem Burnout-Coach ins Erstgespräch.

 

Dies könnte Sie auch interessieren:

Suchmaschinenoptimierung durch GLOBONET GmbH